von links nach rechts: Martin Krause, Matthias Thomas, Dieter Noll, Sascha Berndt, Christof Schmidt, Dennis Reichwein, Fritz Geiling, Frank Wiezorek, Horst Stuhl-mann, Christopher Laub, Didier Pignard, Bernward Gruber, Jonas Kuhlmann, Ulf Stuhlmann, Dr. Volker Prescher und Berthold Michel.

Die Herren wachsen stetig
In der vergangenen Saison wurde zwar nicht am Liegenspielbetrieb teilgenommen, aber dennoch waren wir nicht müde uns jeden Donnerstag um acht Uhr abends in der Halle zum Spielen zu treffen. Selbst die EM-Spiele der deutschen Fußballnationalmannschaft hielten einige begeisterte Basketballer nicht davon ab in die Halle zu kommen. Gewöhnlich werden nach kurzen Aufwärmübungen Teams gebildet und mehrere Kurzzeitspiele (acht Minuten oder bis elf Treffer) gespielt. Es sind mit wenigen Ausnahmen bei jedem Training zwischen 15 und 22 Spieler begeistert dabei. Die Stimmung in der Halle ist toll. So kommen auch gerne immer wieder Spieler zu Besuch, die früher bei uns gespielt hatten. Wie im letzten Jahr haben wir auch wieder Neuanmeldungen bei den Basketballern im Verein. Dank der Präsenz im Internet oder durch die Abteilungszeitung kommen immer wieder neue Spieler dazu. In diesem Jahr standen auch wieder einige Aktivitäten auf dem Plan. Bei einem Ü40-Turnier in Erlenbach (bei Marktheidenfeld) Ende Juni 2016 konnten wir leider aus terminlichen Gründen der Spieler kein Team bilden. Wir nahmen auch wieder im März an einem kleinen Turnier und im Juli an einem größer ausgelegten Turnier (JuBa-Cup) mit acht Mannschaften bei unserem befreundeten Verein Juventus Kleinostheim teil. Unsere Mannschaftsleistung konnten wir im Vergleich zu den Vorjahren steigern und so belegten wir bei dem Sommer- Turnier einen beachtlichen vierten Platz und brachten stolz einen Pokal mit nach Hause.